Wer suchet wird finden....

wie sagt meine wilde Maus immer...Betrachte die kleinen Dinge, die dir so nie aufgefallen wären, ich lehre dich die großen Gesetze von Ursache und Wirkung und zeige dir deine energetischen Blockaden und Muster, die in deinem Leben immer wiederkehren werden, bis du sie erlöst.

Also bin ich hier.....
lange wanderte ich alleine auf meinem Pfad, bis ich letztes Jahr neue Zeichen der Göttin erhalten habe und meinen Weg nun weitergehe.

Wer mehr über mich erfahren möchte, sollte öfters vorbeischauen.....

Lg
Severn und Fee (meine Hausmaus)

Dienstag, 22. März 2011

Mein Geistführer

Ich habe eben die Übung : Kontakt mit den Geistführer aufnehmen aus den Buch: Tierisch gute Gespräche von Amilia Kinkade durchgeführt. Ich bin gedanklich durch ein Tierbau bei mir im Moor durchgeschlüpft, immer weiter nach unten geschwebt und habe dabei von 20 bis 0 gezählt, dabei nahm ich die kühle erdige Luft in mir auf. Nachdem ich bei 0 angekommen war, sah ich eine Abzweigung hinaus aus der Höhle, hohes Gras mit pusteblumen und weißen Trauerweiden zierten den Weg entlang....ich ging den Weg und plötzlich stand ein Mann vor mir, das Gesicht wie eine Eule und die Hände mit Federn bedeckt, ansonsten trug er einen langen schwarzen Mantel. Wir setzten uns an den Rand und ich fragte ihn nach seinen Namen. Ich sah ihn an und sagte immer wieder, ich kenne dich, ich habe dich schon einmal gesehen und er nickte, sagte mir aber nicht woher....ich fragte ihn ob es irgendwas gibt was ich für ihn tun kann, er nickte wieder und zeigte auf den Himmel. Ich weiß  nicht genau was er damit meinte, aber ich rief meinen Seeadler und bat ihn darum mit ihn zu fliegen. Als beide wieder da waren, fragte ich ihn, ob er mir was geben kann, damit ich mich mit Tieren unterhalten kann, er gab mir eine schwarze Krähenfeder, die gleiche, die ich schon seid ein paar Jahren bei mir auf den Altar stehen habe, was er auch wieder benickte :) Ich bat ihn darum, mir alles beizubringen was ich wissen muss und sagte ihn das ich ihn bald wieder besuchen werde. Er ging mit mir zurück zum Eingang meiner Höhle ich bat ihn um die Silberschnurr, damit ich mit ihn Kontakt halten kann, er faste in seine tasche und knotete mir ein ganz dünnes strahlendes Silberbändchen um mein Linkes Handgelenk, ich bedankte mich bei ihn und ging in die Höhle, nun waren dort Stufen, die spiralförmig nach oben gingen, ich zählte nun von 1-20 und war wieder zurück.

Kommentare:

  1. ein schönes Erlebnis..ich wünsche dir das du alles lernst was du für dein großes Ziel brauchst.

    AntwortenLöschen
  2. Wie ich schon sagte,total kreativ im Moment!Genieße deinen wundervollen Zugang zur anderen Wirklichkeit!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es total schön, von wem ich momentan alles hilfe bekomme :D

    danke für eure lieben Worte :D

    *knuddels*

    AntwortenLöschen
  4. Solche Erlebnisse sind einfach toll.
    Es freut mich für Dich.

    AntwortenLöschen